Der Ursprung seiner Werke liegt in einer leidenschaftlichen Beobachtung des Objekts und seiner Liebe dazu. Ihm geht ein genaues Studium des realen Gegenstandes voraus, oder besser: läuft parallel zur Beobachtung. Das Zitat von Adolph von Menzel: „Alles Zeichnen ist gut, alles zeichnen besser“ ist ihm zum Auftrag geworden. Stets führt er Zeichenstift und Skizzenbuch bei sich. Auf vielen Reisen und Wanderungen füllte Enno Kleinert seine Skizzenbücher mit unzähligen Skizzen, Notizen, Studien. Er zeichnet und malt, was er sieht.
Studienreisen an die Nord- und Ostsee, nach England, Frankreich, Österreich, Italien, Griechenland, Kanarische Inseln, Ägypten, Tunesien, Türkei, Marokko und Zypern

1 Beim Skizzieren im Karnak-Tempel, Ägypten
2 Vor Schloß Reimlingen
3 In Cuxhaven mit seinem Ölbild der "Deutschland" vor der "Deutschland"
4 Am Nördlinger Rathaus
5 Beim Zeichnen eines Wracks in Marokko
6 Im Nationalpark Hohe Tauern beim Aquarellieren